05 / 04 / 2024

Auf Augenhöhe

Die Unterstützung für ein neues Projekt entsteht immer auf Initiative einer unserer lokalen Partnerorganisationen. Sie sind die maßgeblichen Kräfte vor Ort, die die Projekte tagtäglich umsetzen, in direktem Kontakt mit den Projektempfängern stehen und daher in der Lage sind, die tatsächlichen Bedürfnisse der Bevölkerung zu erkennen. Um ein neues Projekt…

05 / 04 / 2024

Wissendurst?

Wissen Sie, was Epistemophiler ist? Es handelt sich um eine Person, die “einen unersättlichen Wissensdurst hat und danach strebt, ihr Wissen in allen Bereichen zu erweitern”. Die folgenden Absätze haben zum Ziel, Ihren Durst nach einigen Alltagskenntnissen zu stillen. Sie wissen sicherlich, dass 72% der Erdoberfläche von Wasser bedeckt sind.

05 / 03 / 2014

Rechte der Frauen in Westafrika

Luxemburg, 08.03.2014 – der Weltfrauentag am 8. März hat eine mehr als 100-jährige Geschichte, die mit jedem dazu kommenden Jahr nicht an Brisanz verliert. Denn die großen Themen bleiben: der Anspruch auf Gleichberechtigung und die Verurteilung von Gewalt gegen Frauen. Diese Gewalt definieren die Vereinten Nationen als jenen Akt, bei…

03 / 02 / 2014

ZAR: Gewaltsame Konflikte verzögern start Humanitärer Hilfe von Fairmed und FFL

Luxemburg/Bern/Bangui, 03.02.2014 – Vor wenigen Tagen ist Catherine Samba-Panza, ehemals Bürgermeisterin der Hauptstadt Bangui, zur neuen Übergangspräsidentin der Zentralafrikanischen Republik gewählt worden. Sie hat ein Jahr Zeit, um freie Wahlen zu organisieren, und um das Land schnellstmöglich aus der Krise zu führen. Letzteres ist ihr bisher nicht gelungen, trotz der Unterstützung…

22 / 01 / 2014

Die Privatschule Fieldgen und das Lycée Vauban präsentieren das Musical STARLIGHTS

2080, nach der 12. Subprime-Krise in weniger als drei Jahren und dem Fall der Börsenindizes um mehr als 80%, hat sich die Wirtschaftskrise in der gesamten westlichen Welt ausgebreitet. Die Länder haben ihre Souveränität verloren und sind zum exklusiven Eigentum dreier Finanzgruppen geworden, die auf die Ruinen und das Elend…

15 / 01 / 2014

Der Kampf um Freiheit

Etwa 1,2 Millionen Kinder werden jährlich Opfer von Kinderhandel. Sie werden geraubt, verkauft und zur Zwangsarbeit missbraucht. Auch noch im 21. Jahrhundert! So schrecklich diese Zahlen klingen, oft bleiben sie genau das: Zahlen auf Papier. Um dies zu ändern, hat die Fondation Follereau Luxembourg (FFL) Bestseller-Autorin Mende Nazer nach Luxemburg eingeladen.

09 / 01 / 2014

Neuer Direktor der Fondation Follereau Luxembourg

Luxemburg, 09.01.2014 – die Fondation Follereau Luxembourg (FFL) startet mit neuem Schwung in das Jahr 2014. Seit wenigen Tagen steht Christophe Wantz an der Spitze der luxemburgischen NGO. Der designierte Direktor ist kein Unbekannter für die FFL-Mitarbeiter. Bereits seit 2005 arbeitete er für die FFL im Bereich der Projektverwaltung.  Der…

23 / 12 / 2013

Weihnachten mit unseren afrikanischen Partnern

Hier in Luxemburg ist Weihnachten ein wichtiges christliches Fest, das von Kindern und manchmal auch von Erwachsenen enthusiastisch gefeiert wird. Aber wie wird Weihnachten in anderen Ländern gefeiert? Die Fondation Follereau Luxembourg (FFL) bat ihre afrikanischen Partner, uns über ihre Traditionen zu berichten: MALI: In Mali haben muslimische und christliche…

20 / 12 / 2013

RCA : FFL et FAIRMED soutiennent les personnes dans le besoin

Luxemburg, 20.12.2013 – Das Elend in der Zentralafrikanischen Republik entwickelt sich zu einem Ausnahmezustand. Die Bevölkerung des krisengeschüttelten Landes ist erneut blutigen Kämpfen verfeindeter Rebellen ausgesetzt. Ein Putsch hatte das Land erst im März 2013 ins Ungleichgewicht gebracht, als das muslimische Rebellenbündnis Séléka Staatschef Bozizé stürzte. Rebellenchef Michel Djotodia wurde…

06 / 12 / 2013

Verdoppeln Sie Ihre Spende von 10 euro

Luxemburg, 6.12.2013 – Möglich macht dies die Digicash-Spendenaktion bis Ende Dezember. Wie das funktioniert? Ihre Spende von 10 Euro oder mehr an die Fondation Follereau Luxembourg (FFL) erhöht die Banque et Caisse d’Epargne de l’Etat (BCEE) um einen Betrag von 10 Euro. Mit Ihrer Unterstützung helfen wir den Menschen in Not:…

04 / 12 / 2013

Vergessen Sie Aïssatas Geschichte nicht

Aïssata Camara ist fünfzehn Jahre alt und Mutter von zwei Kindern. Sie lebt in einem kleinen Dorf in Mali. Sie ist nie zur Schule gegangen. Ihr Vater, ein Landwirt, hatte nicht genug Geld, um alle seine Kinder in die Dorfschule zu schicken. So profitierte der Älteste, zwei Jungen,…