04 / 02 / 2022

Alle 11 Sekunden wird ein weiteres Mädchen einer Genitalverstümmelung ausgesetzt.

Alle 11 Sekunden wird weltweit ein weiteres Mädchen einer Genitalverstümmelung ausgesetzt. Alle 11 Sekunden verschlimmern sich die Folgen der weiblichen Genitalverstümmelung. Es mag zwar unmöglich sein, die Zeit zu stoppen, jedoch ist es möglich, geschlechtsspezifische Gewalt wie die weibliche Genitalverstümmelung (FGM) zu bekämpfen. Weltweit sind 200 Millionen Mädchen und…

14 / 01 / 2022

Die Lepra und ihre Geister…

Lepra ist eine chronische Infektionskrankheit, die durch Bakterien mit dem Namen „Mycobacterium leprae“ hervorgerufen wird und vor allem die Haut, die peripheren Nerven, die Schleimhaut der oberen Atemwege sowie die Augen befällt und beschädigt. Neben Lepra gehören auch Buruli-Ulkus und die Frambösie, die sich allesamt auf der Haut manifestieren, zur…

07 / 07 / 2014

Diddeleng Hellëft unterstützt FFL-Gesundheitsprojekt in Mali

Luxemburg, 30.06.2014 – Feierliche Schecküberreichung über 3.000 Euro im Rathaus von Dudelange: Der Verein Diddeleng Hellëft (DH) unterstützt 2014 ein Gesundheitsprojekt der Fondation Follereau Luxembourg (FFL) in Mali, das Gesundheitsversorgung und sozialen Zusammenhalt verbessern soll. Bei der Generalversammlung von DH stellte Präsident Dan Biancalana die Arbeit seines Vereins vor. 2014…

02 / 07 / 2014

Hesper Kaffisstuff

Luxemburg, 2. Juli 2014 – Die Mitglieder der Hesper Kaffisstuff engagieren sich für Kinder und unterstützen das FFL-Projekt gegen Kinderhandel im Nordbenin mit 4.500 Euro: Unter der Leitung von Präsidentin Marilou Patra-Spautz hatte der Verein im März 2014 einen gut besuchten Solidaritätstag mit großer Tombola in Hesperange organisiert. Der Erlös…

27 / 06 / 2014

Fraen a Mammen Hamm helfen Strassenkindern in Mali

Luxemburg-Hamm, 20.06.2014 – Der Solidaritätsabend der Fraen a Mammen Hamm war gut besucht: Etwa 60 Gäste waren an diesem Abend im Pfarrhaus Hamm dabei. Der Erlös des Events dient der Unterstützung des FFL-Hilfsprojektes für Straßenkinder in Ségou, Mali. Seit Jahren engagieren sich die Fraen a Mammen Hamm unter der Leitung…

26 / 05 / 2014

Schildübergabe “Merken : Trinckgeld x, Bettel √”

Luxemburg, 26.05.2014 – nach tagelangem Wetteifern auf ebay fand heute die feierliche Scheckübergabe auf der Place Clairefontaine statt. Abby Toussaint aus Mersch hatte mit seinem Höchstgebot von 725 Euro das Schild von Patrick Klein aus Köln ersteigert. „Freude ist das Einzige, das sich vermehrt, wenn man es teilt“ sagt Abby…

21 / 05 / 2014

Erfahrungen und Ergebnisse der Zusammenarbeit

Im Juli dieses Jahres wird die dritte Arbeitssitzung der malischen Hebamme Frau Kané Aminata Doumbia in Luxemburg zu Ende gehen. Es handelt sich um ein Kooperationsprojekt zwischen der Bohler-Klinik, dem FFL und der malischen NGO COFESFA (Collectif des Femmes pour l’Education, la Santé Familiale et l’Assainissement) mit dem Ziel, Informations-…

08 / 05 / 2014

Lycée Classique Echternach : Sponsored Ru 2014

Echternach, 7.5.2014. 219 Schüler des Lycée Classique Echternach (LCE) hatten sich im Stadtpark versammelt, um zum diesjährigen Sponsored Run anzutreten. Das Wetter schien dabei nicht mitspielen zu wollen. Dunkle Wolken zogen über den Himmel und heftiger Regen stellte sich ein. Doch die engagierten Schüler ließen sich davon nicht abhalten und…

16 / 04 / 2014

FFL in Togo

April 2014, Tsévié , Togo – Benjamin ist 4 Jahre alt. Seit mehreren Jahren leidet er an einer Krankheit namens Buruli Ulcer (BU). Am Anfang war es nur ein kleiner Knoten auf seinem Rücken, der ihm nicht wehtat. Nach einigen Wochen verwandelte sich dieser Knoten in ein Geschwür.

02 / 04 / 2014

Ergebnis der Woche Raoul Follereau 2014

Seit 59 Jahren organisiert die Privatschule Fieldgen eine kulturelle und künstlerische Veranstaltung zur Unterstützung der Follereau-Stiftung Luxemburg. Für die diesjährige Raoul-Follereau-Woche präsentierten die Schüler der Fieldgen-Privatschule an mehreren Abenden im Januar das Musical Starlights. Die Ausstellung ermöglichte es den Schülern, 30.963 Euro zu sammeln. Die FFL möchte den jungen Menschen…

28 / 03 / 2014

Fraen a Mammen Remich für Tadiana

Luxemburg, 28.03.2014 – Die „Fraen a Mammen Remich“ unterstützen die Geburtsklinik der Fondation Follereau Luxembourg (FFL) in Tadiana, Mali, mit 500 Euro. Präsidentin Marguerite Kettenhofen-Adams überreichte den Scheck anlässlich der Jahreshauptversammlung am 10. März an Carine Manderscheid-Hirtz, Präsidentin des ACFL (Action catholique des Femmes du Luxembourg), und Monique Schmit, FFL.